Dienstag, 16. August 2011

Heimkehrer

Das kennt ihr doch bestimmt alle, oder? In diesen Tagen kommen viele aus dem Urlaub zurück und allzu häufig fällt dann die folgende Frage:

„Und, wie war das Wetter hier so?“

Sehr, sehr riskante Frage!

Denn: meistens fühlt sich mindestens einer der Gesprächspartner nach dieser Frage schlecht:

- War das Wetter zuhause gut (ausnahmsweise Sommer in Deutschland also), und im eigenen Urlaub schlecht: fühlt man sich als Heimkehrer schlecht.
- War das Wetter zuhause schlecht und im Urlaub gut, fühlt sich der zuhause Gebliebene noch schlechter als ohnehin (ohne Urlaub).
Im nächsten Fall gibt es immerhin einen Gewinner:
- Falls das Wetter sowohl zuhause als auch im Urlaub gut war, fühlt sich wenigstens der zuhause Gebliebene gut, immerhin ein Ausgleich dafür, dass er nicht im Urlaub war (der Verreiste fühlt sich möglicherweise nicht so gut, weil er die einzigen zwei Wochen gutes Wetter zuhause verpasst hat).

Es gibt also einen einzigen Fall, in dem diese Frage einen halbwegs konstruktiven Effekt hat: das Wetter war sowohl zuhause als auch im Urlaub einfach entsetzlich! Keiner hat das Gefühl, etwas verpasst zu haben, und geteiltes Leid ist wie bekannt ist wenigstens halbes Leid… schafft wenigstens ein Gefühl der Verbundenheit!

(Foto: Platinum Cards)

Kommentare:

  1. Das Bild von Platinum Cards finde ich sehr interessant. Mehr davon!

    AntwortenLöschen