Montag, 23. September 2013

Kompliment – ganz ohne Diät.





Wenn jemand stark abgenommen hat, macht man ihm dazu Komplimente.

Wer es nicht tut, ist nur neidisch.

Oder?

Aber sagt man mit dem Kompliment nicht: "Vorher sahst du nicht soo gut aus?"


Und was, wenn derjenige seine Figur nicht halten kann?

JanaBlog kommentiert Figurveränderungen nicht, dafür aber Style, Ausstrahlung, geschmackvolle Details, Kreativität am Outfit.
Und JanaBlog meint ihre Komplimente für ihre nicht spindeldürren Freundinnen völlig ernst.

Was meint ihr dazu?


Jetzt natürlich: Glückwünsche dazu, eine lange Diät-Strecke erfolgreich durchgehalten zu haben, DAZU möchte man natürlich gratulieren. Welch eine Leistung!

Und wenn das einher geht mit einem gewissen Aufblühen was Style und Ausstrahlung angeht, umso besser.
Aber umso trauriger, wenn dieses Aufblühen mit einem etwaigen Zunehmen wieder verschwindet, weil man durch die begeisterten Komplimente-zum-Gewicht denkt, "Schön" gehe "nur wenn dünn".

Und wir müssen nicht befürchten/hoffen, dass die Kilos (runter oder rauf) keiner merkt. Schon in Mammutzeiten beobachteten sich Frauen untereinander mit Adleraugen. Nicht nur um festzustellen, wie die Konkurrenz (und damit ihr "Fortpflanzungs-Status") so aussieht. Sondern auch die Entdeckung von Schwangerschaften war in der Sippe sicher politisch  wichtig*.
Heute erziehen uns nicht nur Frauenzeitschriften, sondern genauso Gala, Klamottenläden und die Reaktionen der Männer zu unserem schlanken Schönheitsideal.
Kein Wunder, dass viele Frauen (und immer mehr Männer) mit guter Figur sich so diszipliniert verrückt machen. Sie wollen bei dieser Adleraugen-Beobachtung bestehen. Und dieses Gefühl, diese Beifalls-Blicke (oder Neid-Blicke anderer Frauen) nicht mehr missen. Und eine schlanke Linie ist heute echtes Kapital.

Wie so manches Kapital allerdings ist auch dieses nicht gänzlich von uns selbst beeinflussbar. Denn

sogar das Abnehmen kann mal relativ mühelos gehen:

- Durch Stillen
- Durch Absetzen von Medikamenten mit Gewichtszunahme als Nebenwirkung
- Einfach biologisch schlanke Linie geerbt.
- Genesung
- Krankheit (nicht die schwere meine ich, sondern ein Besuch in Mexiko kann reichen. Oder: "...Gut, nicht? Ich bin nur noch eine Magen-Darm-Grippe entfernt von meinem Traumgewicht!" Dies ein Spruch, den JanaBlog vor bestimmt schon zehn Jahren in einem Restaurant in der Mittagspause im Gespräch von zwei wie Anwälte aussehenden Herren in Hamburg mitbekam!)

Und genauso umgekehrt:

Sogar gute Figuren, die mit eiserner Disziplin umsorgt werden, müssen nicht ewig halten. Die meisten machen sich lieber nicht bewusst, wie wenig dazu gehört zuzunehmen, ganz egal wie diszipliniert man ist:

- Kinderkriegen
- Krankheit
- Tabletten/Behandlungen die mit Gewichtszunahme als Nebenwirkung einhergehen.
- Essstörung (und zwar die, die nicht unauffällig zu einer guten Figur führt, sondern bei der man zunimmt).
- Umzug in die USA (wo so viel mehr Kalorien in den einfachsten Lebensmitteln versteckt sind als bei uns http://janablog1.blogspot.de/2012/04/new-york-skinny.html)
- Wechseljahre
- Besuch bei Verwandten in Ländern, in denen fett gegessen wird und wo nicht nur das Kochen und Anbieten von Mahlzeiten, sondern das Essen selbst ein Liebesbeweis ist.
- Zunehmendes Alter und damit schwierigerer Stoffwechsel.
- Geschäftsreisen auf denen kein gesundes Essen zugänglich ist.
....


Also, was tun? 
Kilos kommentieren? Macht JanaBlog etwas falsch, wenn sie nicht fehlende Kilos, die leicht (wieder)kommen können, sondern Stil und Schönheit mit Komplimenten preist?

Wie macht ihr das?










* ...meint JanaBlog. Wer dazu Forschung kennt, (oder Literatur, die diese Idee widerlegt), gerne bitte mit uns teilen!



Ähnliches von JanaBlog:
http://janablog1.blogspot.de/2012/10/nicht-nur-in-hollywood.html

Heißt „Erregungskurven“, und ist ganz normal im Buchhandel erhältlich, auch als E-Book, und international (JanaBlog-Leser in den USA aufgepasst)!

Näheres hier:

Oder gleich bei Bücher de. Oder bei Amazon, wo man ins Buch hineinschauen kann::


Für JanaBlog-Leser in den USA auch hier erhältlich:


oder

kontaktiere JanaBlog persönlich! – Einfach per Mail: JanaBloginfo@googlemail.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten