Montag, 4. Februar 2013

Rote Socken über Hamburg


(Aus der Reihe: Straßen-Kunst)








Diese Dessous-Neon-Lichter-Kette inklusive rote Socken hängt aktuell über der Haupt-Einkaufsstraße Hamburgs, der Mönckebergstraße.






Wer weiß, was das bedeutet?

Eine Werbung ohne Markennamen?

Ein politisches Statement gar?

Habt ihr es auch in anderen Städten gesehen?









Ähnliches von JanaBlog:



JanaBlog gibt es nun als ideales kleines Geschenkbuch!
Heißt „Erregungskurven“, und ist ganz normal im Buchhandel erhältlich, auch als E-Book, und international (JanaBlog-Leser in den USA aufgepasst)!

Näheres hier:

Oder gleich bei Bücher de. Oder bei Amazon, wo man ins Buch hineinschauen kann::


Für JanaBlog-Leser in den USA auch hier erhältlich:


Kontaktiere JanaBlog persönlich! – Einfach per Mail: JanaBloginfo@googlemail.com

Kommentare:

  1. Liebe JanaBlog,

    hier die Antwort zu den roten Socken:

    http://www.hamburger-wochenblatt.de/st-georg/lokales/leuchtende-waesche-d7856.html

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt wissen wir also, dass es sich um ein Kunstwerk handelt, das an die chinesischen Wäscheleinen in Wohngebieten erinnern soll.
    Darauf wäre JanaBlog nie gekommen, vielleicht hätte es besser funktioniert, wenn er die Wäscheleine in einem Wohngebiet aufgespannt hätte.
    JanaBlog musste vielmehr an die nahe gelegenen Dessous-Lãden denken. Und die roten Socken? Können leicht an die noch vor sehr kurzem hängende Weihnachtsdekoration erinnern, oder an einen politischen Witz. Stattdessen sollen sie sich auf die chinesische Bedeutung von roter Farbe beziehen, die für Reichtum und Glück stehen soll.
    Euer JanaBlog (mit herzlichem Dank für den ersten schnellen erklärenden Kommentar!)

    AntwortenLöschen