Freitag, 11. März 2016

Korsett!






Eine der gefeiertesten Kollektionen
dieser Fashion Weeks Herbst 2016
 ist die von Prada mit ihren Korsetten
 und sichtbar getragenen Taschen, 
Foto: MarcusTondo/Indigital.tv
Von der neuen Mode profitieren:

Endlich praktisch unterwegs, 
Regeln brechen und sogar verspielt/subversiv/feministisch aussehen!

(Offiziell liefen diese
Fashion Weeks erst für den Herbst 2016, aber die neuen Klamotten werden für uns ja doch schon in den frühen Sommermonaten in den Läden auftauchen, also können wir uns auch schon geistig drauf einstellen:)

Eigentlich ist es sehr einfach dieses Jahr up to date zu sein:

Man kaufe/bastele sich ein Korsett,
trage Puff- oder/und überlange Ärmel, und
sehr weite, sehr weiche(!!) Hosen.

1. Mega-Trend: Korsett. Wirklich! Tragbar!!

Angeführt von Prada ist dieser Trend quasi vom Himmel gefallen. Gemeint ist
nicht echte Unterwäsche, sondern Anspielungen auf das alte Korsett, heutzutage aus groben Männer-Stoffen, Baumwolle und Ähnlichem gemacht. Ihr könnt ihn unbekümmert ironisch, geradezu feministisch tragen, ÜBER Kleider, normale Tops genauso wie über Mäntel!*

Foto: Monica Feudi/ Indigital.tv

Spezial-Trend: Korsett in Gold! (Auch bei mehreren Designern gesehen, keiner weiß genau warum):


                                                                            Foto: Marcus Tondo/Indigital.tv
2. Handtaschen wieder praktisch tragbar:

Die beiden wichtigsten Taschen-Trendsetterinnen-Marken Prada und Céline, genauso wie Valentino haben nach etwa drei Jahren beschlossen, dass man die Handtasche nicht mehr unbedingt in der Hand**, sondern noch medienwirksamer tragen kann, wenn man sie relativ kurz quer über die Schulter trägt (siehe Prada-Fotos oben) oder sie sogar als Beutel am Ledergürtel befestigt:

Foto: Monica Feudi/ Indigital.tv

Auf jeden Fall hat dann Frau die Hände frei hat um sich mit oder ohne Korsett durch den Dschungel (der Großstadt) zu kämpfen. Yes!!

3. Silhouette 2016:

Alles – vor allem die Puffärmel – hat so ein bisschen einen
Achtziger Jahre-Touch und
die Ärmel sollten über-lang sein.
Ein perfektes Beispiel von Kenzo wie man all das zusammen bekommt:

Foto:Yannis Vlamos/ Indigital.tv


Das mit den überlangen Ärmeln hat angeblich diese relativ neue Marke Vetements losgetreten, über die alle ganz aufgeregt sind:


Der wichtigste Look kommt für die Experten dieses Jahr von Vetements. (Nicht übermäßig originell 
und die Experten ignorieren völlig, dass Vetements gleichzeitig auch super-kurze Ärmel anbot, 
indem es regelrecht durch Wäsche eingegangene Kleidungsstücke zeigte.)
Foto: Luca Tombolini/ Indigital.tv

4.Regeln brechen, weite Hosen zu allem tragen!

Bis jetzt galt: Zieht man ein langes weites Oberteil an, kommen drunter nur Leggings oder eine schmale Hose infrage. 
Wenn man eine sehr weite Hose anziehen möchte, dann eher etwas Schmaleres oben herum anziehen. Und Highheels! 
Alle anderen Lösungen haben aus uns wandelnde Tonnen gemacht, und allenfalls Stil-Anhängerinnen der früher in etwa als "Öko-Stil" bekannten Richtung fanden diese Kombination gut. 

Jetzt haben wir anscheinend neue Stoffe erfunden und damit
sehr weite Hosen die so weich sind, dass es funktioniert (Undercover, Céline, Dries van Noten, Stella McCartney):

Foto: Monica Feudi/ Indigital.tv

Ob wir nun (wie besonders bei Céline) tatsächlich beginnen werden, ernsthaft sogar relativ lange Kleider über super-weite Hosen zu tragen wird sich noch zeigen, eins steht jedoch fest:

Nur wenn der Stoff wirklich weich fällt (also entweder hochwertig oder sehr gut ZARA-kopiert), kann man es wagen!

Und sonst?

Trend der sich hoffentlich immer noch nicht durchsetzt:

Socken in Sandalen (von Fendi bis zu Vivienne Westwood überall zu sehen.
Dann schon lieber/höchstens Strickstrumpfhosen in vorne geschlossene Sandalen!). 


Wie ihr lässig Trend-gewandt redet:

Wenn ihr nur die beiden angesagtesten Marken-Namen im Gespräch fallen lassen wollt:

Nennt 
Gucci 
und Vetements.


Und liebes ZARA-Team bitte kopiert von diesen Kollektionen, denn
dies gefiel JanaBlog aus der Herbstkollektion 2016/2017:

Foto: Monica Feudi/ Indigital.tv



Victoria Beckham
Rodarte 
Simone Rocha
Peter Pilotto
Burberry 
Prada 
Fendi 
Diesel Black Gold 
Dies van Noten 
Undercover 
Yohji Yamamoto
Céline
Sacai 
Kenzo
Und ja, 
tatsächlich,
dieses Jahr:
Louis Vuitton!















Viel Spaß beim Stöbern/Nach-Nähen/Shoppen!!







JanaBlog gibt es als ideales kleines Geschenkbuch!
Heißt „Erregungskurven“, und ist ganz normal im Buchhandel erhältlich, auch als E-Book, und international (JanaBlog-Leser in den USA aufgepasst)!

Näheres hier:

Oder gleich bei Bücher de. Oder bei Amazon, wo man ins Buch hineinsch bis Spielen auen kann::

                   
Für JanaBlog-Leser in den USA auch hier erhältlich:


oder

kontaktiere JanaBlog persönlich! – Einfach per Mail: JanaBloginfo@googlemail.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten