Montag, 9. Januar 2012

Schneeflocke, ganz persönlich



Knapp den Schneemassen in Österreich entronnen, kann ich mir nun einen Luxus gönnen:

Sich in eine Schneeflocke versetzen, und ihr ganzes Leben durchleben, in einem Lied. Kate Bush begleitet einen beinahe 10 Minuten lang auf der Reise und im Gefühlsleben und de facto dem ganzen Leben einer Schneeflocke, und es funktioniert!
Und fühlt sich kalt und warm an, fallend und steigend und wirbelnd, schwindelerregend, voller Staunen über die Welt da draußen unten, und sehr persönlich, obwohl die Beispiels-Flocke sehr wohl weiß, dass da draußen um sie herum bereits 50 Millionen Schneeflocken schweben!

Ach ja, und den Song mit den 50 Umschreibungen von Schnee (nicht die von Eskimos!) könnt ihr auf dem Album auch genießen ...

"50 Words for Snow", das neueste Album von Kate Bush.






(Fotos Wikipedia, NASA, Ben-Zin von 2002 und: Wilson Bentley, aus dem Jahr 1902)

Keine Kommentare:

Kommentar posten